Startseite – Schulessen Kenia

Schulessen für Schüler des St. Francis College in Kenia
Das von der Leprahilfe Schiefbahn unterstützte St. Francis Training College in Nyamonge liegt im Westen Kenias, unweit des Viktoria-Sees. 60 Jugendliche werden dort zu Vorschullehrern ausgebildet. Sie alle kommen aus sehr armen Familien, die nicht in der Lage sind, das Geld für den Schulbesuch und die Schulmaterialien aufzubringen. Die Aufnahme am St. Francis Training College, das von Franziskanerinnen geführt wird, ist ihre einzige Möglichkeit, eine Ausbildung zu erhalten. 60% der Jugendlichen in der Region verlassen die Schule ohne Abschluss und ohne eine Chance auf eine Arbeitsstelle, vielen von ihnen landen auf der Straße. Um dieses Problem zu mildern, haben die Franziskaner-Schwestern vor zwei Jahren das College gegründet. Das College soll nächstes Jahr erweitert werden und dann auch Schüler aus weniger armen Familien aufnehmen, die in der Lage sind, Schulgeld zu zahlen. Bis dahin ist das College jedoch auf Unterstützung angewiesen. Die Franziskaner-Schwester Veronica Kisilu bittet nun um eine Unterstützung für den Kauf von Lebensmitteln, damit die Schüler täglich ein Schulessen erhalten können. Da der Schulweg weit ist, können die Schüler mittags nicht zum Essen nach Hausen gehen.Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das folgende Konto der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn bei der Sparkasse Krefeld tun: Konto: 42 110 908, BLZ: 320 500 00, IBAN: DE40 3205 0000 0042 1109 08. Stichwort: Schulessen Kenia.